Berichte des Jahres 2015
 

Jahrgangsbesten-Wettkampf P-Stufen

- 25. Januar 2015 in Berlin-Weißensee -
Jasmin Schulze wird Zweite beim ersten P4-Wettkampf

Für die ehemalige Gruppe der P3 hieß es Anfang des Jahres: auf zum ersten P4-Wettkampf! Die einzelnen Elemente der teilweise sehr viel anspruchsvolleren P4-Übung wurden seit Mitte des Jahres 2014 nach und nach mit in den Trainingsprozess aufgenommen.
Am 25.01.2015 war es dann soweit und die kleinen Turnmäuse konnten ihre neuen Übungen den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern präsentieren. Natürlich herrschte große Aufregung vor dem Jahrgangsbestenwettkampf in Berlin-Weißensee. Durch Krankheitsausfälle reiste die P4-Gruppe mit lediglich 6 Turnmädchen zum Wettkampf. An einigen Geräten noch etwas holprig und wackelig, schlugen die Mädchen sich wirklich gut und konnten das Gelernte prima umsetzen. Die Oranienburgerinnen starteten in der Jahrgangsstufe 2007, dem größten Teilnehmerfeld. Vereinsbeste wurde Jasmin Schulze, die neben Jila Lou Aghabigi vom TuS Lichterfelde Berlin eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen durfte. Hauchdünn dahinter mit nur 00,05 Punkten Abstand landete Leni Begung auf Platz 4. Auch Maja Degner (Platz 5) turnte mit insgesamt 49,35 Punkten einen soliden ersten P4-Wettkampf. Lilly Rex (Platz 10), Enya Klemp (Platz 11) und Leni Müller (Platz 13) konnten wichtige Erfahrungen sammeln. An den Feinheiten, besonders in den Übungen am Boden und Balken, müssen die Mädchen noch fleißig feilen. Die insgesamt wirklich sehr guten Reckwertungen zeigen, dass die Gruppe auf dem richtigen Weg ist.
[Franziska Stutzki]

nach oben

 

39. Eberswalder Turnertreff

- 28./29. März 2015 in Eberswalde -
Oranienburger Turner beenden 39. Eberswalder Turnertreff mit zwei Medaillen

Der TSV 1997 Oranienburg reiste mit 6 aktiven Turnern und Turnerinnen und  4 Kampfrichtern  zum Saisonauftakt des diesjährigen 39. Eberswalder Turnertreffs.
Der Traditionswettkampf der Jugend und Erwachsenenklassen im Gerätturnen zog in diesem Jahr wieder weit  über 120 Aktive in den Sportkomplex Westend. 
Am Samstag gingen die Altersklassen der 25 bis 80jährigen an den Start. 28 Männer und 45 Frauen turnten in dieser Klasse buchstäblich „um die Wurst“, denn die Erstplatzierten erhielten einen Präsentkorb mit Eberswalder Wurstspezialitäten. In dieser Klasse konnte der TSV 1997 in diesem Jahr arbeitsbedingt leider keine Turnerinnen in den Wettkampf schicken.
Nach der alljährlichen abendlichen Turnerfete mit Tanz und Musik in der Erholungs- und Begegnungsstätte am Werbelinsee, hieß es am Sonntag früh aufstehen und mit einer Stunde weniger Schlaf pünktlich zu 8.45 Uhr in die Turnhalle. Drei Damen und drei Herren des TSV gingen nach diversen Krankmeldungen der Vereinskollegen am Sonntag an die Geräte. Ursprünglich waren doppelt so viele Starter vom TSV 1997 gemeldet.
Die Stimmung im Verein war trotz allem gut, denn es zeigten insbesondere der 29jährige Marcel Radeke und die 17jährige Josephin Kühne sehr gute Leistungen an allen Geräten. Marcel konnte in der Erwachsenklasse KM 3 den Mehrkampf für sich entscheiden und gewann Gold.  Josephin erturnte sich in der Jugendklasse KM 3 Silber und nahm „[…] endlich mal nicht nur die Teilnehmermedaille“ mit nach Hause.
Die Vereinskameraden Alexander Giebel (Erwachsene KM 3) und Patrice Warsow (Jugend KM 3) erturnten sich die Plätze 7 und 9. Alexander steckte die kurze Nacht noch merklich in den Knochen. Patrice war gut vorbereitet, aber sehr aufgeregt, da es sein erster Jugendwettkampf im Einzelmehrkampf überhaupt war. Ein Sturz am Pauschenpferd und eine Muskelverletzung am Sprung verhinderten letztendlich eine vordere Platzierung.
Luzie Kretschmer turnte ihr gewohnt stabiles Programm, musste aber leider einen unfreiwilligen Abgang am Balken hinnehmen. Sie erturnte sich in der Erwachsenklasse KM 3 Platz 5.
Ihre Trainingspartnerin Amelie Dückert kam gut durch den Mehrkampf und konnte sich im größten Teilnehmerfeld der Jugend KM 3 von 19 Turnerinnen den 10. Platz erturnen.


nach oben

 

Bezirksmeisterschaft Prignitz - Kinder Einzel

- 18. April 2015 in Hennigsdorf -
Qualifikation Landesmeisterschaft

Am 18. April 2015 trafen sich der TSV Falkensee, SV Stahl Hennigsdorf und der TSV 1997 Oranienburg zum Austurnen der Turnbezirksmeisterschaften des Turnbezirkes Prignitz in Hennigsdorf. Dieser Wettkampf gilt gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die in Hennigsdorf stattfindenden Landesmeisterschaften am 06. Juni. Qualifiziert sind die ersten 10 Turner bzw. Turnerinnen jeder Leistungsklasse.
Im männlichen Bereich war ein Austurnen der Qualifikation nicht notwendig. In diesem Bereich kommen im Turnbezirk nicht mehr als 10 Jungen aus den drei Vereinen im Alter bis zu 13 Jahren für einen Start bei den Landesmeisterschaften in Frage.
In der Leistungsklasse LK 2 weiblich ging es bei den 3 Turnerinnen aus Falkensee und Oranienburg zusätzlich um die Qualifikation zum Deutschland-Cup bei Leipzig im Juni 2015.
Diese gelang Feé Warsow, welche als Drittplatzierte in der Altersklasse 12/13 beim Deutschland-Cup an den Start gehen wird.
Ebenso qualifiziert für die Landesmeisterschaft sind alle 5 Starterinnen aus Oranienburg der LK 3 - Fanny Meilick (2.) , Leonie Kusch (3.), Anastasia Heinich (4.), Leonie Horn (6.) und Sophia Kühne (7.).
In der LK 4 gewann Anna Lakatos die Qualifikation und geht so als Bezirksmeisterin in die Landesmeisterschaft. Ebenso qualifiziert ist ihre Teamkameradin Juliane Klotz als 10.

nach oben