Am 28.04.2018 trat der TSV 1997 mit insgesamt 10 Mädchen beim 13. Havelpokal in Brandenburg an der Havel an.

Fünf Mädchen im Alter zwischen 8 und 9 Jahren stellten sich dem größten Teilnehmerfeld in der Leistungsklasse P3-P5. Die Mannschaft um Laura Schütze, Greta-Marie Mladek, Amy Mörke, Luisa Bramke und Louisa Lewerenz starteten zusammen mit 9 anderen Mannschaften und insgesamt 51 Kindern in dieser Altersklasse. Die Mädchen konnten sich gut gegen die Konkurrenz behaupten und holten am Ende einen verdienten 4. Mannschaftsplatz. Besonders am Balken und am Boden erhielten ihre Übungen sehr gute Wertungen. Alle haben ihr Bestes gegeben und mit viel Spaß aber auch Ehrgeiz am Wettkampf teilgenommen. Für Greta-Marie Mladek war dies der allererste vereinsexterne Wettkampf, der sogleich mit dem 34. Platz gekrönt wurde. Louisa Lewerenz erturnte sich einen hervorragenden 13. Platz mit der Tageshöchstwertung am Balken von 13,75 Punkten.

Im zweiten Durchgang des Tages gingen die TSV’lerinnen der Leistungsklasse LK4 an die Geräte. Die mixed Mannschaft aus zwei Trainingsgruppen des TSV um Elisa Grahl, Katharina Nienstedt, Viktoria Zavgorodnya, Leni Lakatos und Lilli Benckendorff starteten in den Wettkampf am Sprung mit guten soliden Sprüngen. Die Motivation, in Zukunft die Sprunghocke durch einen Überschlag zu ersetzen, wurde aufgrund der etwas niedrigen Wertungen für die gezeigten Hocken geweckt. Am Stufenbarren sowie am Balken musste der ein oder andere Sturz in Kauf genommen werden, aber auch freudige Erfolge konnten gefeiert werden. Auch am letzten Gerät, dem Boden, zeigten die Mädchen schöne Übungen und ergatterten am Ende einen wirklich guten 5. Platz. Beste Oranienburgerinnen wurden Lilli und Elisa mit gleicher Punktzahl auf dem 16. Rang. Der Wettkampf hat bei allen Mädchen den Ehrgeiz geweckt, neue Elemente zu erlernen und an weiteren Wettkämpfen teilzunehmen. Die Trainerinnen Charlotte, Amelie, Celina und Franziska sind sehr stolz auf die Mädels und freuen sich auf alles Kommende.

Sponsoren

logo oburg