• 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 25
  • 05
  • 07
  • 26

2016 04 kienbaum 3sTSV 1997 heimst 2 Landesmeister- und 2 Vize-Titel ein

30. April 2016 in Kienbaum

Gerade einmal vier Wochen nach dem Eberswalder Turnertreff starteten die Oranienburger Turnerinnen und Turner am 30. April bei den Landesmeisterschaften der Jugend/Erwachsenen in Kienbaum und bewiesen souverän ihr Können.

Insgesamt konnten bei den Meisterschaften im Gerätturnen des Landes Brandenburg zwei Landesmeistertitel und zwei Vize-Landesmeistertitel erturnt werden.

RegesTreiben herrschte in der Sporthalle des Bundesleistungszentrums in Kienbaum, wo auch schon die deutsche Turn-Elite um Fabian Hambüchen und Co. in der Vergangenheit verschiedenste Trainingslager und -einheiten absolvierte.

In der Leistungsklasse LK 2 der Männer riefen die beiden männlichen Teilnehmer des TSV 1997 Oranienburg sehr überzeugend ihr Programm ab. Marcel Radeke siegte in dieser Klasse mit 65,05 Punkten vor Vereinskamerad Alexander Giebel (62,25 Punkte).

2016 04 kienbaum 2

Die meisten Teilnehmerinnen meldete der TSV 1997 in der erwachsenen Klasse LK 3 weiblich. Hier konnte Franziska Stutzki (50,30 Punkte) mit nur zwei Zehnteln Abstand hinter der Landesmeisterin aus Eberswalde die Silbermedaille und damit den Vize-Landesmeistertitel erturnen. Auf Platz 4 landete TSVlerin Ina Beckmann (48,45 Punkte) ganz knapp vor den Vereinskameradinnen Josephin Kühne (5. Platz; 48,40 Punkte) und Charlotte Kaiser (6. Platz; 47,55 Punkte). Ohne größere Patzer können alle vier Damen auf einen wirklich guten Mehrkampf-Wettkampf an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden zurückschauen.

Die Oranienburger Jugendlichen der LK 3 weiblich hingegen hatten etwas mit Ihren Nerven zu kämpfen, belegten am Ende aber immerhin einen guten 6. Platz (Viktoria Fischer; 47,65 Punkte) und den 16. Platz (Leonie Kusch; 44,65 Punkte). Besonders am „Zitter“-Balken und am Stufenbarren müssen die Mädchen daran arbeiten, noch routinierter zu werden. Jessica Schuster konnte nach dem Einturnen leider verletzungsbedingt den Wettkampf nicht antreten.

2016 04 kienbaum 1

Der höchsten Leistungsklasse LK1 weiblich stellte sich die 13jährige TSV-Turnerin Fée Warsow. Sie zeigte einige sehr schwierige Elemente im Wettkampf, von denen leider nicht alle gelangen. Nichtsdestotrotz siegte sie am Ende mit einem guten Gesamtwettkampf und qualifizierte sich mit dem Landesmeistertitel für den Deutschland-Cup, welcher am 11.6.2016 in Waging (Bayern) stattfindet.

2016 04 kienbaum 3

Franziska Stutzki

Sponsoren

logo oburg